Willkommen / Newsletter / Medienmitteilungen / Archiv
Newsletter / Medienmitteilungen / Archiv

Aufruf zur Rettung der Hochschulen im Saarland

2. Dezember 2014, Medienmitteilung und Newsletter 22/2014

Vor kaum zweieinhalb Jahren haben alle Parteien im Landtagswahlkampf versprochen, nicht an der Bildung junger Menschen zu sparen, um die Schuldenbremse einzuhalten. Heute wissen wir: Das Versprechen hat diese Landesregierung nicht gehalten. Eine unsolide und unsoziale Kürzungswelle rollt auf die saarländische Hochschullandschaft zu. Sie wird Bildung und Wissenschaft an der Saar erheblich schädigen und die Zukunftsfähigkeit des Saarlandes bedrohen. Dabei hat die Unternehmensberatung PWC in einem Gutachten aus dem Jahr 2011, das Grundlage für die Kürzungsentscheidungen der Landesregierung war, „in der Gesamtbetrachtung des Hochschulbereichs kein rechnerisches Einsparpotenzial“ gesehen.

Ein „Bündnis zur Rettung der Hochschulen im Saarland“, dem auch die Landeselterninitiative für Bildung angehört, wendet sich aus hochschulpolitischen, volkswirtschaftlichen, kulturellen und sozialen Gründen gegen den geplanten Millioneneingriff in den Hochschulhaushalt durch die Landesregierung. Eine breite gesellschaftliche Initiative!

Der vollständige Aufruf unseres Bündnisses mit Begründung ist zur Zeichnung bei openpetition eingestellt und unter folgendem Link erreichbar:
https://www.openpetition.de/petition/online/aufruf-zur-rettung-der-hochschulen-im-Saarland